Auf dem Weg in die digitale Zukunft

16.10.2017

Bibliothekspreis der VGH-Stiftung für Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Die VGH-Stiftung zeichnet die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel mit ihrem Bibliothekspreis 2017 aus.
 
Die Jury würdigt mit der Preisvergabe die erfolgreiche und kontinuierliche Weiterentwicklung der altehrwürdigen Bibliotheca Augusta zu einer hybriden Forschungsbibliothek.
 
Die Herzog August Bibliothek gestaltet in vorbildlicher Weise den „digital turn“, den Transformationsprozess in den Geistes- und Kulturwissenschaften, und verleiht durch zahlreiche innovative Projekte zur Erschließung und Präsentation ihrer einzigartigen Bestände wie auch durch zukunftsweisende Kooperationen mit renommierten Institutionen des In- und Auslands der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Forschung zur europäischen Kultur- und Geistesgeschichte wichtige Impulse. Als außeruniversitäre Forschungseinrichtung weist ihre Strahlkraft weit über die Grenzen unseres Landes – die Wolfenbütteler Bibliothek ist ein Haus von weltweiter Bedeutung, das seinen Platz im Kreise der großen Forschungsbibliotheken behauptet. Nachhaltigkeit, Innovationskraft und Internationalität, welche die Arbeit der Bibliothek prägen, sollten nach Meinung der Jury mit dem Bibliothekspreis ausgezeichnet werden.
 
Die Preisvergabe findet Anfang 2018 statt.
 
Der Bibliothekspreis wird von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Niedersachsen e.V. im Deutschen Bibliotheksverband e.V. jährlich vergeben. Die Preisträgerin wird auf Jury-Vorschlag benannt. Ausgezeichnet werden Spitzenleistungen in unterschiedlichen Bereichen der Bibliotheksarbeit. Damit soll die Bedeutung von Bibliotheken für die Gesellschaft hervorgehoben werden. Der Bibliothekspreis der VGH-Stiftung ist mit 5.000 Euro dotiert, mit ihm sollen Projekte der Bibliothek unterstützt werden. Im Jahr 2015 wurde die Stadtbibliothek Osnabrück für ihr überzeugendes Konzept der Integration von Zuwanderern ausgezeichnet; 2016 erhielt die Gefangenen-Bibliothek Bremen den Preis.
 
Jurymitglieder 2017:
  • Günter Bassen, Geschäftsführer der Büchereizentrale Niedersachsen
  • Henning Bleyl, Journalist, taz nord
  • Felicitas Hundhausen, Direktorin der Universitätsbibliothek Osnabrück 
  • Ellen van der Loos, Landesverband Niedersachsen e.V. im Deutschen Bibliotheksverband
  • Dr. Sabine Schormann, Stiftungsdirektorin der VGH-Stiftung

Pressekontakt

Martina Fragge
Leitung Kommunikation

Tel: 0511/36 03 - 4 94
Fax: 0511/36 03 - 14 94

Downloads

Diese Pressemitteilung finden Sie hier als PDF zum Herunterladen.

Download