Bibliothekspreis: der Preisträger 2017

Die VGH-Stiftung zeichnet die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel mit ihrem Bibliothekspreis 2017 aus.

Die Jury würdigt mit der Preisvergabe die erfolgreiche und kontinuierliche Weiterentwicklung der altehrwürdigen Bibliotheca Augusta zu einer hybriden Forschungsbibliothek.

Die Herzog August Bibliothek gestaltet in vorbildlicher Weise den „digital turn“, den Transformationsprozess in den Geistes- und Kulturwissenschaften, und verleiht durch zahlreiche innovative Projekte zur Erschließung und Präsentation ihrer einzigartigen Bestände wie auch durch zukunftsweisende Kooperationen mit renommierten Institutionen des In- und Auslands der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Forschung zur europäischen Kultur- und Geistesgeschichte wichtige Impulse. Als außeruniversitäre Forschungseinrichtung weist ihre Strahlkraft weit über die Grenzen unseres Landes – die Wolfenbütteler Bibliothek ist ein Haus von weltweiter Bedeutung, das seinen Platz im Kreise der großen Forschungsbibliotheken behauptet. Nachhaltigkeit, Innovationskraft und Internationalität, welche die Arbeit der Bibliothek prägen, sollten nach Meinung der Jury mit dem Bibliothekspreis ausgezeichnet werden.

Die Preisvergabe fand am 14.03.2018 statt.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Thiem
Referentin für Kinder- und Jugendprojekte

Tel: 0511/3603 - 412
Fax: 0511/3603 - 1412