Bibliothekspreis: Vergabeverfahren

Während der Bibliothekspreis bislang im Bewerbungsverfahren für hervorragende Arbeit in der Breite vergeben wurde, würdigt er nach einer Neuausrichtung seit dem Jahr 2015 auf Vorschlag der Jury Spitzen-Leistungen in einzelnen Bereichen.
So rückt der Bibliothekspreis der VGH-Stiftung noch präziser besondere Verdienste in den Vordergrund.
Die neuerdings jährliche Vergabe (vorher alle 2 Jahre) ermöglicht es gleichzeitig, die niedersächsische Bibliotheksarbeit in ihrer Vielfältigkeit zu beleuchten und die Bedeutung der Bibliotheken für viele Anliegen der Gesellschaft hervor zu heben.