Förderpreis Museumspädagogik: Teilnahmebedingungen

 

Der Preis

Der Förderpreis Museumspädagogik ist mit insgesamt 21.000 Euro dotiert. Es werden bis zu sechs Einzelpreise mit jeweils 3.500 Euro vergeben. Im Einzelfall können Preise zusammengelegt werden.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Museen im Geschäftsgebiet der VGH.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Das Vorhaben darf noch nicht begonnen worden sein.
  • Das Preisgeld muss zur Umsetzung des eingereichten Vorhabens verwendet werden.
  • Das Vorhaben muss innerhalb eines Jahres nach Preisvergabe umgesetzt werden.

Die Vorhaben werden in einer Broschüre und im Internet als Beispiele vorgestellt. Daher benötigt die VGH-Stiftung einen Kurzbericht und Fotos des umgesetzten Projektes.

Was wird gefördert?

Prämiert werden Konzepte für Vorhaben im Bereich der Museumspädagogik. Die geplanten Projekte sollen Besuchern die Sammlung bzw. die jeweilige Dauer- oder Wechselausstellung des Museums nahe bringen. Sie sollen neue Wege beschreiten und Kindern und / oder Erwachsenen - insbesondere mit Migrationshintergrund oder aus sog. bildungsfernen Schichten - Lust auf Museum vermitteln. Das gilt für Einzelbesucher und Familien ebenso wie für Gruppen, etwa aus Schulen.

Leichte Verständlichkeit, Nachhaltigkeit, inhaltliche Tiefe, Übertragbarkeit und Zusammenarbeit mit Partnern sind Kriterien, die die Jury bei der Auswahl bewertet.

Zur Anregung können die bereits umgesetzten Projekte dienen.

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

  • Konzeption des geplanten Vorhabens auf maximal 1 DIN-A4-Seite (mit Nennung von Zielsetzung und -gruppen, geplantem Ablauf, pädagogischen Mitteln)
  • ein detaillierter Kostenplan und ein Finanzierungsplan (inkl. Einnahmen), wenn das Preisgeld zur Realisierung des Vorhabens nicht ausreicht
  • ergänzende Materialien zur Erläuterung des Vorhabens

Die eingereichten Unterlagen verbleiben bei der VGH-Stiftung. Nicht prämierte Bewerbungen aus den Vorjahren können mit einer Aktualisierung erneut eingereicht werden.

Jury

  • Dr. Andreas Grünewald Steiger
    Bundesakademie für Kulturelle Bildung, Wolfenbüttel
  • Dr. Elke Kollar
    Bundesverband Museumspädagogik e.V., Weimar
  • Hans Lochmann
    Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V., Hannover
  • Dr. Sabine Schormann
    VGH-Stiftung, Hannover
  • Dr. Thomas Wurzel
    Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Frankfurt/M.

 

Zurück zur Förderpreis Museumspädagogik-Übersichtsseite