Zurück zur Übersicht

LiteraTour Nord

Über die LiteraTour Nord

Die Lesungen im Rahmen der LiteraTour Nord finden in örtlichen Literaturhäusern und Buchhandlungen in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover statt. Moderiert werden sie von Professorinnen und Professoren, die an Universitäten ein thematisch begleitendes Seminar geben. Die Jury besteht aus den Veranstaltern, den Moderatoren und dem Publikum. Zur Stimmabgabe berechtigt ist, wer als Zuhörer alle sechs Veranstaltungen der LiteraTour Nord besucht hat.

Ein Abend mit Isabel Fargo Cole in Hannover

Am 14. November las die US-amerikanische Schriftstellerin Isabel Fargo Cole aus ihrem Buch „Das Gift der Biene“. Moderiert wurde der Abend im stimmungsvoll ausgeleuchteten Literaturhaus in Hannover von Prof. Wilfried Köpke, Leiter des Masterstudienganges Fernsehjournalismus an der Hochschule Hannover und Jurymitglied der LiteraTour Nord.

In „Das Gift der Biene“ erzählt Fargo Cole die fiktive Geschichte der Amerikanerin Christina, die das Berlin der 1990er Jahre kurz nach dem Mauerfall entdeckt. Christina zieht in eine Hausgemeinschaft in einem ehemals besetzten Haus und lernt so die lange verborgene Stadt auch über Begegnungen mit Menschen wie ihren Mitbewohnern kennen. Bis ins Detail stimmig ausgearbeitete Charaktere und die bildstarke Sprache der Autorin lassen die Aufbruchsstimmung kurz nach der Wende wieder aufleben. Eine Stimmung im Spannungsfeld von Utopie und Realität, Sozialismus und Kapitalismus.

Die Herausforderer

Neben Isabel Fargo Cole lesen fünf weitere Schriftsteller um die Wette bzw. um das ausgelobte Preisgeld: Mit ihren aktuellen Büchern auf der LiteraTour Nord unterwegs sind die Autoren Norbert Scheuer („Winterbienen“), Albrecht Selge („Fliegen“), Karen Köhler (Miroloi), Daniela Krien (Die Liebe im Ernstfall) und Ulrike Draesner („Kanalschwimmer“). Wer das literarische Rennen macht und sich über 15.000 Euro freuen kann, wird bei der Preisverleihung der LiteraTour Nord am 26. März 2020 in Hannover bekannt gegeben.

„Wie einen klärenden Herbststurm lässt die VGH-Stiftung die LiteraTour Nord durch Norddeutschland fegen. Die Bücher wie die Lesungen füllen den Lesekorb der beteiligten Buchhändler, Literaturhäuser und Hochschulen jeden Herbst Winter bei der LiteraTour Nord mit buntesten, unterschiedlichsten und vielfältigsten Fundstücken, die ein herrliches Literaturarrangement auf dem Lesetisch ergeben. Die beeindruckendsten Printprodukte des Jahres, die Lust auf Lesen und Lust auf Literatur wecken.“

Zitat Prof. Wilfried Köpke, Leiter Masterstudiengang Fernsehjournalismus an der Hochschule Hannover und Jurymitglied der LiteraTour Nord

 

Text und Medien: Anna Stella Bonin
Umsetzung Internet: Jörg Zimmermann