Zurück zur Übersicht

„Gönn dir Buchstaben – Lese-Leine Niedersachsen“ fördert Alphabetisierung

Vielfältige Aktionen rund um Leseförderung

Leseförderung ist ein Hauptanliegen Öffentlicher Bibliotheken. Die Palette ihrer Angebote reicht von Bibliothekseinführungen über Workshops und Lesungen bis hin zu Empfehlungslisten für Bücher in leichter Sprache. Innerhalb der Kampagne „Gönn dir Buchstaben – Lese-Leine Niedersachsen“ sollen diese Aktivitäten unterstützt und aufgezeigt werden. Hinzu kommen neue zentrale Materialien und Angebote, wie z. B. eine Wanderausstellung, ein Fotowettbewerb, Bibliothekschecks „Einfache Sprache“, die Unterstützung bei der Gründung von LEA LeseKlubs, kostenlose Pakete mit geeigneten Medien zur Ausleihe für die Bibliotheken und eine landesweite Postkartenaktion. Hier sind die Besucher eingeladen, ihre Freude am Lesen auf eine Karte zu schreiben oder zu malen und an eine Leine in ihrer Bibliothek zu hängen. So entsteht die „Lese-Leine Niedersachsen“, die das gesamte Bundesland verbindet. Die „Lese-Leine“ findet sich auch virtuell auf den Seiten der Büchereizentrale Niedersachsen wieder. Viele der Aktionen ranken sich um den 8. September, den Welt-Alpha-Tag.

Angelika Brauns

Wolfsburg erhält Bibliothekspreis der VGH Stiftung 2020

Die Stadtbibliothek Wolfsburg ist nicht nur Partnerbibliothek bei „Gönn dir Buchstaben - Lese-Leine Niedersachen“, sie wurde zudem mit dem Bibliothekspreis 2020 der VGH Stiftung ausgezeichnet. Zusammen mit der Volkshochschule und dem Medienzentrum bildet sie das Bildungshaus Wolfsburg. Am 08. September 2020 findet um 19 Uhr eine Lesung als Kooperationsveranstaltung zwischen Stadtbibliothek und VHS statt. Die „Stillen Hunde“ Stefan Dehler und Christoph Huber sind eine freie Theaterformation, die den Klassiker Faust von Johann Wolfgang von Goethe in einfacher Sprache aufführen wird. Sie erzählen die komplexe Tragödie allgemeinverständlich in 50 Minuten. Die Lesung wird durch „Gönn dir Buchstaben“ finanziell gefördert.  

Verlängerung bis Herbst 2021

„Gönn dir Buchstaben – Lese-Leine Niedersachsen“ startete bereits in diesem Frühjahr und war ursprünglich nur für 2020 geplant. Wegen der Corona-bedingten Zwangspause wird die Kampagne nun bis zum 8. September 2021 verlängert. An diesem Tag ist dann auch ein gemeinsamer Abschluss mit allen Projektpartnern geplant. Bibliotheken in Niedersachsen können sich gern noch beteiligen. Kontakt und Anmeldung über die Homepage der Büchereizentrale Niedersachsen.

 

 

Text und Medien: Anna Stella Bonin
Umsetzung Internet: Jörg Zimmermann