LiteraTour Nord

Die LiteraTour Nord: Sechs Autorinnen und Autoren deutschsprachiger Gegenwartsliteratur, sechs Städte, ein Preis.

Bereits seit 2006 begeben sich jährlich Schriftsteller auf Lesereise durch Norddeutschland. In Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover tragen die Literaten Ausschnitte aus ihren Neuerscheinungen vor und bekommen so die Möglichkeit, sich einem interessierten Publikum zu stellen.

Am Ende winkt der mit 15.000 Euro dotierte Preis der LiteraTour Nord, den die VGH-Stiftung auslobt.

http://www.literatournord.de/

Preis der LiteraTour Nord 2019

Der in Tübingen lebende freie Schriftsteller Joachim Zelter erhält den von der VGH-Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen 2018 im Verlag Klöpfer & Meyer erschienenen Roman Im Feld.

In der Jury-Begründung heißt es: „Es geht Joachim Zelter um den Einzelnen und die Masse, um Totalitarismen und Demokratie, um Beziehung und Verführung. Er entlarvt die als so selbstverständlich verteidigten sozialen Blasen der Leistungssportler, der Politiker, des Literaturbetriebes. Zelter beschreibt das Leben – individuell und sozial, präzise beobachtet und sprachlich treffsicher, humorvoll bis zur Satire, aber nie vernichtend. All das macht Joachim Zelter zu einem zeitlosen Autor und zu einer literarischen Ausnahmeerscheinung im Literaturbetrieb.“