03.03.2021

Die Marktkirche Hannover – ein facettenreicher Einblick in ihre Geschichte und Ausstattung

Die Marktkirche in Hannover ist ein Fixpunkt der hannoverschen Stadtgeschichte. Trotz ihrer starken Zerstörung im Zweiten Weltkrieg zeichnen sich in ihrer baulichen Gestalt und ihrer Ausstattung – aber auch in Quellen über einst Vorhandenes – ...

Die Marktkirche in Hannover ist ein Fixpunkt der hannoverschen Stadtgeschichte. Trotz ihrer starken Zerstörung im Zweiten Weltkrieg zeichnen sich in ihrer baulichen Gestalt und ihrer Ausstattung – aber auch in Quellen über einst Vorhandenes – auf vielfältige Weise die Entwicklungen der vergangenen acht Jahrhunderte ab: die Kirche als Haus Gottes, als Ort der Frömmigkeit und als Repräsentationsraum der Stadtgesellschaft unterlag einem steten Wandel bis in unsere heutige Zeit.

Die Kirchengemeinde der Marktkirche hat unter Leitung von Ulrike Volkhardt von ...

Wissenschaft

Die VGH Stiftung unterstützt landesgeschichtliche Forschung, um einen grundlegenden Beitrag zur zeitgemäßen Interpretation der Vergangenheit und unseres historischen Erbes zu leisten.

Besonderes Augenmerk der Förderung liegt auf der Erschließung und Bereitstellung landesgeschichtlich relevanter Quellen, deren Auswertung neue Forschungsansätze und zeitgemäße Formate der Geschichtsvermittlung ermöglicht. Darunter fallen z. B. die Tiefenerschließung von Archivbeständen, Inventarisierungsmaßnahmen in Bibliotheken und Museen, archäologische Forschungsgrabungen und deren Auswertung, Digitalisierungsmaßnahmen sowie (Online‑) Präsentationen der generierten Daten. Projektanträge können sowohl von institutionellen Antragstellern wie z. B. Hochschulen als auch von Vereinen und privaten Initiativen eingereicht werden.

Darüber hinaus werden landesgeschichtliche Forschungsprojekte gefördert, die neue Methoden der Quellenzusammenstellung und -auswertung erproben, sowie wissenschaftliche Tagungen und Angebote der Geschichtsvermittlung, die sich mit Themen der landesgeschichtlichen Grundlagenforschung beschäftigen.

Wissenschaft

Die VGH Stiftung unterstützt landesgeschichtliche Forschung, um einen grundlegenden Beitrag zur zeitgemäßen Interpretation der Vergangenheit und unseres historischen Erbes zu leisten.

Besonderes ...

Ihr Projekt

Passt Ihr Vorhaben zu unseren Kriterien im Förderbereich Wissenschaft?

Dann können Sie hier direkt online Ihren Förderantrag stellen.

Ansprechpartner

Dr. Arne Butt

Tel: 0511 / 3603 - 491

23.10.2020

Das baukulturelle Gedächtnis einer Region: Die digitale Verschlagwortung der Bestände des Bauernhaus-Archivs in Syke

Das 2002 in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Bauernhaus e. V. (IGB) gegründete Bauernhaus-Archiv im Kreismuseum Syke ist ein Juwel, das unzählige Informationen über die ländliche Baukultur in den alten Grafschaften Hoya und Diepholz (heute ganz oder teilweise die Landkreise Diepholz, Nienburg, Verden und Oldenburg) bereithält. ...

02.09.2020

Neues Bildungszentrum der "Euthanasie"-Gedenkstätte eingeweiht: Mehr Raum für Begegnung

Während der NS-Diktatur wurden in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Lüneburg von 1941 bis 1945 mindestens 300 bis 350 Kinder und Jugendliche mit Medikamenten ermordet. Rund 100 weitere verhungerten. Der alte Wasserturm auf dem Gelände beherbergt seit 2004 die „Euthanasie“-Gedenkstätte zur Erinnerung an diese Opfer. 

24.06.2019

Digitalisierung der Thaer-Bibliothek

Anfang des Jahres fanden die rund 8.000 Bände aus der bisher in Celle befindlichen landwirtschaftlichen Bibliothek der Albrecht-Thaer-Gesellschaft eine neue Heimat: In der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) wird diese einzigartige Sammlung historischer Werke zu landwirtschaftlichen Themen nun Schritt für ...

18.02.2019

Für Jahrtausende verborgen: Das Erdwerk von Wellie

Möglich wurde die Entdeckung nur durch das ungewöhnlich heiße und trockene Frühjahr 2018: ein Erdwerk im Landkreis Nienburg/Weser, wahrscheinlich aus dem 4. ...

12.06.2019

Expertentagung: Neue Blicke auf Justus Möser

Eine Ausnahmegröße nicht nur in der Geschichte des ehemaligen Hochstifts Osnabrück: Justus Möser. Der Jurist, Literat, Historiker und Staatsmann (1720-1794) befasste sich eingehend mit der Kultur, Geschichte und Gesellschaft des Osnabrücker Landes und vermittelte seine umfassenden Beobachtungen der Nachwelt. Auch im politischen Leben der ...