Kulturelle Bildung

Die VGH Stiftung unterstützt im Förderbereich Kulturelle Bildung innovative Vermittlungsangebote aus den Bereichen der Bildenden Kunst, der regionalen Kulturgeschichte und der Erinnerungskultur. Im Förderbereich Kulturelle Bildung können sowohl Museen als auch Kunstvereine sowie gemeinnützige und private Initiativen Anträge auf Förderung stellen. Für die VGH Stiftung sind Vermittlungsangebote im Bereich der zeitgenössischen Bildenden Kunst von gleich hoher Bedeutung wie die Teilhabe an kulturhistorischen Themen und Projekten. Ziel ist es, möglichst viele Menschen an dieser reichen und vielfältigen Kulturlandschaft teilhaben zu lassen.

Die Vermittlungsarbeit hat die Aufgabe, möglichst vielfältige Anknüpfungspunkte zwischen professioneller Kunst- und Kulturvermittlung und den Lebenswelten ver­schiedener Gruppen der Gesellschaft herzustellen. Zudem werden mit diesem Engagement auch gesellschaftsprägende Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Wahrnehmungs-, Reflexions- und Kommunikationsfähigkeit gefördert.

Tagungen und Publikationen, die aktuelle Fragestellungen Kultureller Bildung aufgreifen und weiterentwickeln und die eine Vernetzung und Weiterbildung von Kulturschaffenden aus den genannten Bereichen zum Ziel haben, werden ebenfalls gefördert. 

Ihre Ansprechpartner

Bilder zum Anfassen

21. März 2022

Haben fotografische Bilder – neben ihrer Existenz als Datensätze auf Monitoren – auch eine andere Materialität? Wie müssen wir mit fotografischen Bilder umgehen, um sie möglichst lange zu erhalten? Welche Entscheidungen treffen Künstlerinnen und Künstler vom Moment der Aufnahme bis zur Präsentation ihrer fotografischen Werke …

Mehr erfahren

tool kit.

Symposium zu den Möglichkeiten barrierearmer Kunstvermittlung

18. Februar 2022

Ein Werkzeugkasten für barrierearme Kunstvermittlung: Das dreitätige Symposium „tool kit“ der Kunsthalle Osnabrück bietet Personen, die in der Kunstvermittlung tätig sind, sowie allen Interessierten die Möglichkeit, sich gemeinsam über gelungene Teilhabeprozesse auszutauschen.

Mehr erfahren

Herrschaft und Landschaft

27. Mai 2021

Im Celler Schloss entsteht eine neue Dauerausstellung gegen Demokratieverdrossenheit. In der neuen Abteilung des Residenzmuseums, die im Sommer eröffnet wird, soll die niedersächsische Landesgeschichte aktuellen politischen Entwicklungen gegenübergestellt werden.
Im Mittelpunkt steht das Phänomen der deutschlandweit nur noch in Niedersachsen existierenden Historischen Landschaften. Als seit dem Mittelalter bestehende politische Interessenvertretungen bilden sie eine Wurzel des heutigen Parlamentarismus.

Mehr erfahren

Was bedeutet Demokratie für Dich?

13. Oktober 2021

Eine Ausstellung gegen Demokratieverdrossenheit: Im Residenzmuseum Celle wurde in diesem Jahr der neue Themenbereich „Herrschaft und Landschaft. Macht und Teilhabe“ für das Publikum eröffnet. Die VGH Stiftung hat das Vermittlungsprogramm der Dauerausstellung gefördert. Am 3. November 2021 fand die feierliche Eröffnung mit Minister …

Mehr erfahren

Fotografie für Kids erklärt

30. August 2021

Wie viele Museen in Niedersachsen konnte auch das Museum für Photographie in Braunschweig im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten kaum Workshops für Kinder und Jugendliche vor Ort anbieten. Vor diesem Hintergrund entwickelte die Kunstvermittlerin Franziska Habelt einen Bastelbogen, ein Faltposter und das Heft „Fotografie für Kids erklärt“ mit Aufgaben und Rätseln.

Mehr erfahren

Digitale Kunstvermittlung

23. März 2021

Schon vor der Pandemie setzte der Kunstverein Hannover auch auf digitale und hybride Formen der Kunstvermittlung. Für 2021 hat er diese Angebote weiter ausgebaut und bringt zum Beispiel Kindern und Jugendlichen über Videochats Kunsterfahrung nach Hause. Die VGH Stiftung ist seit vielen Jahren Förderer der engagierten Vermittlungsarbeit des Kunstvereins.

Mehr erfahren

Museum der Angst

26. Januar 2021

Gemeinsam mit 40 Jugendlichen und Erwachsenen aus Hildesheim haben sechs Künstlerinnen und Künstler sich im vergangenen Jahr in Film-, Theater-, Ausstattungs- und Musikgruppen sowie in einer Schreibwerkstatt mit verschiedenen Kunstwerken zum Thema Angst auseinandergesetzt.

Mehr erfahren

„weltweit worldwide remarque“

Ausstellung im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum in Osnabrück

01. Februar 2021

Gut drei Jahre lang dauerten die Vorbereitungen zur Ausstellung „weltweit worldwide remarque“ im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum der Universität Osnabrück: Seit dem 25. September zeigt sie mit rund 500 Exponaten, wie die humanistischen Werte des Schriftstellers auch fünfzig Jahre nach seinem Tod auf der ganzen Welt verankert sind.

Mehr erfahren

Kleines Museum als digitaler Möglichkeitsraum

Die digitale Zukunftswerkstatt des Museums im Marstall

13. Januar 2021

Im Rahmen des Modellprojektes „Kleines Museum als digitaler Möglichkeitsraum“ hat das Museum im Marstall in Winsen (Luhe) sich das Ziel gesetzt, einen digitalen Werkzeugkasten zu erarbeiten. Mit dessen Hilfe möchte es seine Vermittlungsarbeit auf den digitalen Raum ausweiten und …

Mehr erfahren

Digital und interaktiv: Anleitung zum Anfertigen von Stop-Motion-Filmen

15. Dezember 2020

Osnabrücker Künstlerinnen und Künstler haben ihre Ateliers für virtuelle Besuche geöffnet und geben Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Videos spannende Einblicke in ihre künstlerische Arbeit. Darüber hinaus zeigen sie, wie man selber mit einfachen Materialien und Techniken kreativ werden kann.

Mehr erfahren

Werft die Bälle in die Luft!

03. Dezember 2020

Um die Kreativität von Kindern und Jugendlichen zu fördern, die im Moment nicht an einem der zahlreichen Kunstvermittlungsprojekte der Städtischen Galerie Delmenhorst teilnehmen können, bietet das Haus während der Schließung verschiedene Online-Workshops und Mitmachaktionen an.

Mehr erfahren

„Fabrikanten der Wirklichkeit“

Gesprächsreihe im Kunstverein Hannover mit Podcast

01. Oktober 2020

Till Wittwer ist aktueller Preisträger des Förderstipendiums Niedersachsens. Während seiner damit verbundenen Residenz in der Villa Minimo hat er für den Kunstverein Hannover die Gesprächsreihe „Fabrikanten der Wirklichkeit“ konzipiert …

Mehr erfahren

Händel_Göttingen_1920_digital

25. Juni 2020

Als 1920 die Händeloper „Rodelinde“ in Göttingen aufgeführt wird, ist dies eine musikalische Sensation. Nahezu 200 Jahre wurden die Opern von Händel nicht mehr aufgeführt, sie galten als schwierig und unaufführbar. Stark gekürzt, in deutscher Sprache und ausgestattet mit einem expressionistischen Bühnenbild wird …

Mehr erfahren

„Wolken, alle Wetter – unser Klima“

14. Mai 2020

Eine aktuelle Ausstellung zum Mitmachen zum Wettergeschehen und Klimawandel für Kinder im Kindermuseum Zinnober
– Wie entstehen Wolken und das Wetter?
– Was ist der Unterschied zwischen Wetter und Klima?
– Was ist ein „C02-Fußabdruck“

Mehr erfahren

Abenteuer Luftfahrt

08. Januar 2020

Alles, was fliegt: Das AERONAUTICUM in Nordholz ist mehr als ein Museum für Luftfahrtbegeisterte aller Altersklassen. Drinnen und draußen bietet es spannende Einblicke in die historische Entwicklung der Luftschifffahrt sowie See- und Marinefliegerei.

Mehr erfahren

Ulrike Schneider

Kulturelle Bildung . Bildende Kunst

0511/36 03 – 4 99

Dr. Johannes Janssen

Stiftungsdirektor

Kulturelle Bildung . Regionale Kulturgeschichte

0511/36 03 – 4 46